Unnötige Niederlage!

Post SV Gera – HV 90 Artern 24:22 (9:11)

Am Samstag reisten die Arterner Handballer zum Tabellenzweiten nach Gera, wo sie zum ersten Mal mit voller Truppe antreten und somit aus dem Vollen schöpfen konnten. So ging man motiviert in das Spiel und wollte unbedingt ein Zeichen setzen.

Das Klebemittelverbot machte von Beginn an beiden Mannschaften zu schaffen. Artern vergab gleich zu Beginn zwei Chancen und so ging Gera 2:1 in Führung. Zudem verletzte sich Alexander Littig schwer an der Hand und musste das Spiel vorzeitig beenden. Er wird mindestens zwei Monate mit einem Mittelhandbruch ausfallen, an dieser Stelle gute Besserung. Die HV-Mannen kämpften verbissen weiter und konnten auch die Führung übernehmen und immer mindestens ein Tor vorlegen. Beim 7:11 waren es sogar vier aber die Gastgeber konnten bis zur Pause noch auf 9:11 verkürzen.

In der Halbzeit ging man auf kleine Fehler noch einmal ein und man merkte das in diesem Spiel ein Sieg drin ist. Jedoch musste man in der zweiten Hälfte mit Unterzahl starten, mit gerade einmal 3 Spielern. Gera nutze die Chance und konnte ausgleichen. Artern probierte viel und erkämpfte sich durch eine gute Abwehrleistung die Bälle, vergab dann aber zu viele freie Chancen. Die Hausherren machten es dann besser und konnten in Führung gehen.

Arterns Männer schafften es nicht mehr das Spiel zu drehen. Hinzu kam noch mit Maurice Rumpf der nächste Verletzte. Er wird wohl länger mit einem Meniskusriss ausfallen, auch hier gute Besserung. Nach 60 Minuten musste man sich mit 24:22 geschlagen geben. Man belohnte sich durch eine gute Abwehrleistung am Ende nicht selbst, denn in diesem Spiel wäre ein Sieg möglich gewesen. Nun heißt es Mund abputzen und am kommenden Samstag im Derby gegen Sömmerda nachlegen.

Artern: C. Stietzel, F. Reikowski, D. Klinge (2), N. Zimmermann (2), M. Rumpf (1), A. Littig (1), K. Finke (3), H. Teichmann (3), M. Hasl, T. Bachmann (8), S. Korsch (2); Zeitstrafen: HV 5, SV 6, Siebenmeter: HV 4/1, SV 3/1.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.