Erste Niederlage für die Jungs des HV 90 Artern

HSV Sömmerda – männliche Jugend A 32:26 (17:15)

Am Samstag ging es für die Jungs unter Stefan Saxe und Michál Bohne ins benachbarte Sömmerda. Schon im Vorfeld wusste man, dass hier die Trauben hoch hängen. Der HSV Sömmerda hatte als Staffelfavorit alle bisherigen Spiele klar gewonnen und stellt auch im Altersschnitt die erfahrenste Mannschaft der Liga. Die Salinestädter kamen mit dem Selbstvertrauen des Auswärtssieges und ebenfalls Verlustpunk frei zum zweiten Spiel der Saison und wollten die Hausherren zumindest etwas ärgern.

Der HSV startete mit schnellem Spiel und ging gleich in Führung. Artern antwortete mit dem umgehenden Ausgleich. Als Maurice Rumpf nach einem Schlag ins Gesicht kurzzeitig auf der Bank platz nehmen musste, führte der Hausherr umgehend mit 5:2. Kurz nach dieser Unterbrechung passierte das was sich kein Spieler wünscht. Der Spielmacher des HSV verletzte sich schwer am Knie. An dieser Stelle wünschen wir den Spieler Christoph Lange gute Besserung.

Nach der 15 minütigen Zwangspause kamen die Salinestädter besser ins Spiel und konnten sich bis kurz vor dem Pausenpfiff auf 15:15 heran kämpfen. Zwei unnötige Fehler brachten dann aber doch noch eine knappe Pausenführung für Sömmerda.

Nach dem sich auch noch der gegnerische Kreisspieler am Knöchel verletzte, witterte der Arterner Nachwuchs seine Chance und wollte in der zweiten Hälfte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung die Überraschung schaffen und etwas zählbaren mitnehmen. Leider leistete man sich in der Anfangsphase zu viele einfache Fehler und kassierte so unnötige Gegentore. Schnell lag man mit 6 Toren hinten.

Die Hausherren spielten ihre Routine aus und verwalteten das Ergebnis bis zum Abpfiff. Das 32:26 geht dann so auch in Ordnung. Positiv bleibt anzumerken, das man auf diese von beiden Mannschaften fair geführte Spiel aufbauen kann. Für das nächste Aufeinandertreffen vor heimischen Publikum am 12.12. sollte dann vielleicht etwas mehr gehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.