Handballabzeichen in der Arterner Grundschule

Am 01.07.2019 gab es für die dritten und vierten Klassen der Grundschule Artern einen etwas anderen Sportunterricht. Im Rahmen der dortigen Sportwoche wurde durch den HV 90 Artern die Möglichkeit angeboten, sich mit verschiedenen Aufgabenstellungen des Handballs vertraut zu machen.

Dabei hatten die Kinder an fünf Stationen Aufgaben verschiedener Schwierigkeitsgrade zu absolvieren. Zum einen war es gefordert, das Tor zu treffen. Schwierig wurde es durch die aufgebaute Torwand. An der Herausforderung des Werfens in die Ecken des Tores hatten die Kinder (und auch die Betreuer, die es versuchten) doch zu knabbern.

Auf der Gegenseite durften die Kids nach Herzenslust und mit aller Kraft auf das Tor werfen. Hindernisse gab es hier keine. Dafür war es Aufgabe, den Ball so schnell wie Möglich im Gehäuse unterzubringen. Hier gab es den einen oder anderen, der überrascht war, wie schnell doch so ein Ball sein konnte.

An zwei anderen Stationen waren es eher technische Aufgaben, die zu bewältigen waren. Zum einen war ein Hindernisparcours aufgebaut. Hier sollten die Kinder prellen und mit möglichst wenigen Ballverlusten das Ziel erreichen. Auch das technisch saubere Werfen, Zuspielen  und Fangen des Balls wurde gefordert.

An der letzte Station war ein selbst gespielter Ball aufzufangen. Dabei erlebte so manches Kind, dass eine einfach aussehende Aufgabe gar nicht so einfach zu bewältigen war. Kam es doch hier darauf an, den Rebounder mit gut dosierter Kraft und im richtigen Winkel zu treffen um den Ball anschließend auffangen zu können.

Die Kinder hatten sichtlich Spaß an den Herausforderungen und konnten sich am Ende an ihrer Lieblingsstation auch ohne Wertung noch einmal ausprobieren.

Am Ende gab es für alle Helfer ein dickes Danke und für alle Kinder eine Urkunde. Die besten Mädchen und Jungen wurden mit Medaillen geehrt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.