Neue Saison, erster Sieg

SG Schott Jena/Kahla – HV 90 Artern 3:17 (0:8)

Die Frauen des HV 90 werden es in der neuen Saison nicht leicht haben, kann Trainer C. Stietzel nur auf 9 Damen im Kader zurückgreifen. Glücklicher Weise hilft C. Kleemann punktuell aus, sodass wir auch im ersten Spiel in Jena zur ungemütlichen Zeit, Sonntags 9.30 Uhr zumindest auf 2 Auswechslerinnen zurückgreifen konnten. Der Start ins Spiel gelang super, mit sauber ausgespielten Angriffen- wie trainiert- versenkte J. Saxe den Ball im Netz. Die Abwehrreihe stand stark und die Gegner konnten sich kaum Torchancen erarbeiten. Die Räume wurden gut zugestellt und die Abstimmung passte. Im Angriff setzte die Truppe auf ruhig gespielte Angriffe. Die eintrainierten Spielzüge fruchteten. Dennoch ließen die Frauen zu viele Chancen liegen. In die Halbzeit ging es mit einem mageren 0:8, was aber für die gute Abwehrarbeit spricht. Genau so ging es in der zweiten Hälfte weiter, doch die Kraft schwand zunehmend. Immer wieder musste gewechselt werden und die Positionen wurden anders besetzt, Schluss endlich spielten die Frauen mit 2 Kreisläuferinnen und probierten erneut taktische Möglichkeiten aus. Alle 4 insgesamt gegebenen 7- Meter entschärfte N. Schuchardt im Tor. Mit dem Abpfiff freuten sich die Frauen dann über ein 3:17. Alles in Allem bot das Spiel viel Freiraum, um Einiges zu probieren. Dieser Sieg mit den minimalen Gegentoren gab den Frauen Sicherheit und Freude. Zurück zu den Stärken finden, heißt es in dieser Saison. Auch wenn noch viele Tore mehr drin gewesen wären, kann man erst mal positiv auf das nächste Spiel am 24.10. gegen Stadtroda, dann auf neuem heimischen Boden in Bottendorf, blicken. Mit diesem lang ersehntem Sieg im Rücken sollte die Motivation der Mädels steigen, Vollgas im Training zu geben, um den unbekannten Frauen aus Stadtroda Parolie zu bieten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.