Vorbericht der Jugend

In den letzten beiden Jahren hat die gemischte E- Jugend eine positive Entwicklung gezeigt. Nun muss die Mannschaft in diesem Jahr zum ersten Mal eine Veränderung verkraften, die das Team reichlich durcheinander wirbelt. Zum einen sind in den letzten Wochen einige neue Spieler in die Mannschaft integriert worden. Zum anderen sind in dieser Saison einige Kinder, die bisher zuverlässig für Tore und eine funktionierende Abwehr sorgten, altersbedingt nicht mehr spielberechtigt.

Nun muss die e-Jugend zeigen, dass der „Umbau“ erfolgreich angelaufen ist. Sicher werden in der Spielzeit 16/17 etwas kleinere Brötchen gebacken und die Ansprüche etwas zurück geschraubt. Wichtig wird, sich mit jedem Spiel neu zu motivieren und die bestmögliche Leistung zu zeigen. Das Spielergebnis wird hier zunächst zweitrangig sein. Das Besondere in diesem Jahr wir sein, dass in dieser Staffel ausschließlich gegen Nordhäuser Mannschaften gespielt wird. Nach dem Rückzug von Mühlhausen und Oberdorla sind lediglich die zwei Nordhäuser Mannschaften und unsere Mannschaft übrig geblieben.

Die gute Nachricht nach dem Ausscheiden der altersbedingt nicht mehr in der e-Jugend spielberechtigten Kinder ist, dass es in diesem Jahr erstmals seit vielen Jahren wieder eine D-Jugend Mannschaft geben wird. Dieses Team hat in den letzten Wochen hart trainiert. Hier kam es vor allem darauf an, sich die notwendige Kondition zu erarbeiten und die einzelnen Spieler zu einer Mannschaft zu formen. Zusätzlich standen Trainer und Kinder vor der Aufgabe, sich die nun geltenden Regeln zu erarbeiten.

Schwierig vor allem für die Kinder, die in E- und D- Jugend spielen werden. Auch hier gilt der Grundsatz, positive Spielerlebnisse in den Vordergrund zu stellen. Das erste Spiel am 17.09. absolvierten die Kinder in Bleicherode. Das Betreuergespann Alexander Littig/Patrick Köppe/Nico Zimmermann und die Mannschaft haben jedenfalls eine spannende und arbeitsreiche Zeit vor sich. Gespielt wird gegen Bleicherode, Mühlhausen, Nordhausen 1 und 2, sowie Oberdorla. Drücken wir den Kindern aus beiden Mannschaften die Daumen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.