Zurück in der Erfolgsspur

HV 90 Männer – SG Oberdorla/Görmar 26:23 (11:12)

Nach dem Fasching hieß es diese Woche wieder volle Konzentration auf Handball. Zudem wollten die Männer vom HV 90 nach der bitteren Niederlage gegen Wutha-Farnroda ein Zeichen setzten und zwei wichtige Punkte gegen den direkten Tabellennachbarn SG Oberdorla/Görmar einfahren.

Mannschaftlich war man zwar nicht perfekt aufgestellt, so fehlte mit Marvin John und Nico Zimmermann der Rückraum, zudem auch Patrick Köppe, Thomas Tauche und Stefan Frömer. Hinzu kam das Sebastian Korsch vor Spielbeginn über starke Kopfschmerzen klagte und sein Einsatz somit ungewiss war. So hat man schnell reagiert und Olaf Hollstein kurz vor Anpfiff auf das Protokoll hinzugefügt. Dennoch war die Marschrichtung klar definiert und die Punkte fest eingeplant.

In der Anfangsphase der ersten Halbzeit ließen sich beide Mannschaften Zeit mit Tore werfen, so stand es bis zur 15. Minute gerade einmal 4:4. Danach konnten sich die Hausherren mit drei Toren auf 7:4 absetzten. Die Abwehrreihen beider Mannschaften standen gut, um Tore zuwerfen musste man hart arbeiten. In den letzten paar Minuten der ersten Halbzeit ließen die Arterner etwas nach und somit konnte die SG auf 11:11 ausgleichen, hinzu kam das kurz vor Abpfiff die Gäste zu einen Konter kamen und diesen mit Hilfe der Schiedsrichter zum Tor brachten. Die Unparteiischen entschieden auf Tor, obwohl der Ball die Linie nicht im vollen Umfang überquerte. So ging man mit einem 11:12 Rückstand in die Kabine.

In der Pause sprach man noch einmal über gewisse Dinge die man besser machen sollte und dies sollte auch in der zweiten Hälfte klappen. Gleich von Anpfiff an übernahm man wieder das Ruder und konnte mit zwei Toren in Folge sich die Führung zurück holen. Diese gab man dann bis zum Ende auch nicht mehr. In der Abwehr kämpfte jeder für jeden und im Angriff wurde ruhig durchgespielt bis die Torchance da war. Ein Garant für wichtige Tore war Christian Krahmann der immer wieder von David Hofmann bedient wurde und er die Bälle reihenweise aus der Luft pflückte. Auch Tom Bachmann ist nun voll und ganz in der Landesliga angekommen und steuerte 7 Treffer hinzu. Selbst in mehrmalige Unterzahl agierte die Abwehr gut und vorn wurden die Bälle im Tor untergebracht. Auch die komplette Manndeckung die die Oberdorla/Görmar am Ende zeigte, spielten die Arterner mit Ruhe und Routine runter.

Nach 60 Minuten sorgte eine geschlossene Mannschaftleistung für den verdienten 26:23 Sieg. Das war nicht nur Balsam für die Seele aller Spieler und Fans, sondern auch ein Geschenk an Marcel Grolle der seinen 27. Geburtstag am Samstag feierte. Das Bierchen danach schmeckte so umso besser, zudem Fred Linstedt auch einen Grund zu feiern hatte. Er wurde am Donnertag Vater eines gesunden Jungen. So soll es nun weiter gehen in den restlichen Spielen. Spiel, Spaß, Sieg!

Artern: Marcel, Grolle, Thomas Blume, David Hofmann, Michal Bohne (3), Sebastian Zimmermann, Florian Vinzens, Ken Finke (4), Fred Linstedt (2), Christian Krahmann (9), Tom Bachmann (7), Sebastian Korsch, Olaf Hollstein (1); Zeitstrafen: HV 7, SG 3
Siebenmeter: HV 6/5, SG 6/5
Schiedsrichter: Krech/Siebert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.