In Halbzeit zwei den Faden verloren

SG Motor Arnstadt – Männer I 34:28 (15:15)

Am Samstag ging es für Arterns Landesliga-Handballer zum Tabellenzweiten nach Arnstadt. Wollte man nach zwei Siegen infolge nachlegen, musste man jedoch aber gleich auf vier Spieler verzichten. Hinzu kam noch, das der Neuzugang Dustin Klinge noch keine Spielberechtigung hatte. Dennoch wollten die Arterner das beste daraus gestalten.

Der Start gelang jedoch alles andere als gut. Einfache Fehler sorgten für eine schnelle 2:0 Führung der Gastgeber. Stück für Stück kämpften sich die Unstrutstädter zurück in das Spiel und konnten in der 15 min beim Stand vom 7:7 erstmals ausgleichen. Danach war es ein offener Schlagabtausch. Beim 14:15 gelang die erste Führung für die HV-Mannen, die jedoch die Arnstädter wieder ausgleichen konnten und so das Halbzeitergebnis erzielten. Es war was drin und so machte man sich noch einmal Mut in der Pause.

Die zweite Halbzeit sollte jedoch ein Sinnbild der ersten Minuten werden. Leichte Ballverluste, unnötige Abschlüsse oder gute Torchancen wurde liegen gelassen – so kamen die Hausherren zu einfachen Toren. Auch die Abwehr stand nicht mehr sicher genug und auch Arterns Torhüter erwischten keinen guten Tag. Nach 60 Minuten muss man sich mit 34:28 geschlagen geben und die SG Arnstadt zieht somit auf den ersten Tabellenplatz. Am Ende ist es ein wenig schade, da in diesem Spiel doch mehr drin gewesen wäre.

In der nächsten Woche hat die 1. Männermannschaft Pause, bevor es am 4. Dezember nach Gera geht.

Artern: F. Reikowski, T. Köhler, N. Zimmermann (9), M. Saxe, A. Heckert (5), F. Göllnitz, K. Finke (5), T. Bachmann (4), S. Korsch (3), C. Stietzel (2); Zeitstrafen: SG 1, HV 2; Siebenmeter: SG 4/4, HV 2/2.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.