Lebenszeichen von der Zweiten

Männer 2 – SV T&C Behringen/Sonneborn 3 34:27 (16:11)

Fünf Spiele hatte die Zweite des HV 90 bisher bestritten. Oft war man in Schlagdistanz, Punkte bisher Fehlanzeige. Wenn die Jungs nicht mit leeren Händen unter dem Weihnachtsbaum sitzen wollten, musste ausgerechnet gegen den ungeschlagenen Tabellenführer vom SV T&C Behringen / Sonneborn 3 der Bock umgestoßen werden.

Die Gäste wollten ihrerseits die geballte Spielerfahrung aus zahlreicher Landes- und Thüringenligaeinsätzen ausnutzen und der jungen Arterner Mannschaft nichts schenken. Aber genau das hatte man bei den Hausherren erwartet. Aggressiv in der Abwehr und mit schnellem Spiel nach vorn sollte die bessere Kondition ausgenutzt werden und für einfache Tore sorgen.

Von Beginn an war man hell wach und nutzte gleich die erste Chance zur Führung. In den ersten 15 Minuten rannten die Salinestädter die „Alten Herren“ der Gäste förmlich in Grund und Boden. Folgerichtig führte man zu diesem Zeitpunkt deutlich mit 9:2. In der Folge verlor die HV-Reserve leider etwas den Spielfaden. Behringen /Sonneborn konnte auf 12:9 verkürzen. Eine Auszeit brachte die Salinestädter wieder in die Erfolgsspur und so ging es mit einer verdienten 16:11 Führung in die Pause.

Die Pausenansprache fiel dann auch recht kurz aus. Weiter so mit Vollgas! Die Arterner Spieler befolgten die Anweisungen von der Bank und verteidigten den Vorsprung, Mannschaftlich geschlossen hielt man die Gäste im Schach. Jann Josef Grosche der wohl sein bestes Spiel im Trikot der Hausherren machte, ragte mit seinen zehn Toren noch etwas heraus.

Spätestens beim 30:24 lehnten sich die alten Hasen auf der Bank zurück und genossen die verbleibende Spielzeit in der Gewissheit des sicheren Sieges. Routiniert brachten die HV-Mannen einen deutlichen 34:27 Sieg über die Zeit und konnte die ersten Punkte auf der Habenseite verbuchen.

In dieser Verfassung sollte in der Rückrunde noch einiges möglich sein. Bis zum nächsten Spiel Ende Januar wird dafür hart trainiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.