Nach der Saison, ist vor der Saison

Wir wollen noch einmal zurück blicken auf das Spieljahr 2016/2017. Es sollte ein Jahr werden, an den man an alte Zeiten anknüpft und im Mittelfeld der Tabelle mitmischt. Jedoch sah die Realität anders aus.

Konnte man zwar mit Dustin Klinge, Mirko Hasl und Christian Stietzel drei neue Kräfte präsentieren, musste man schon im Vorfeld auf andere Stammkräfte verletzungsbedingt verzichten. Auch im Verlauf der Saison wurde die Verletztenliste nicht weniger. So spielte Woche für Woche immer ein neu aufgestellter Kader und auch die Jugend – die vermehrt ihre ersten Erfahrungen in der Zweiten sammeln sollten – mussten mit ran.

Gespielt wurde über weiten Strecken nicht schlecht, nur fehlte meist der letzte Wille ein Spiel sicher über die Bühne zu bringen. Zu oft wurden Spiele in der Schlussphase aus der Hand gegeben. So verschenkte man Punkte gegen Jena, Gera, Ilmenau und Großschwabhausen. Ein Teil dieser Punkte hätte wohl für einen sicheren Platz im Mittelfeld gereicht. So haben sich die HV-Mannen die Suppe selber eingebrockt und mussten als Vorletzter der Staffel 1, gegen den Vorletzten der Staffel 2 Wutha-Farnroda in die Relegationsspiele. Hier wurde der Kampf von der gesamten Mannschaft angenommen und die beide Spiele verdient gewonnen. Somit stand der Klassenerhalt fest, jedoch steht noch immer nicht fest in welcher der beiden Landesligastaffeln die Arterner in der kommenden Saison antreten werden. Hierfür wartet man das Urteil vom Handballverein Sonneberg ab, die sich in die Mitteldeutsche Oberliga klagen wollen.

Fazit: Die Mannschaft um Trainer Steven Mertens hat Potenzial, nur wurde dieses zu wenig in der Vergangenheit abgerufen. Nun heißt es ehrgeizig in der Vorbereitung trainieren, um die Ziele für die neue Spielserie 2017/2018 zu erreichen. Auftakt hierfür ist der 5. Juli, bevor es Ende September im Pokal losgeht.

Die Mannschaft bedankt nochmals für die Unterstützung der Fans, die es wahrlich nicht immer leicht hatte. “Wir freuen uns auf eine neue spannende und erfolgreiche Saison, in der wir EUCH Fans auch wieder begrüßen möchten!”

GMEINSAM STARK!!!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.