Ohne Erfolg in neuer heimischer Halle

HV90 Frauen vs TSV Stadtroda 1890 e.V. – Handball 17:27 (9:11)

Am letzten Samstag empfing man eine bisher unbekannte Mannschaft in der neuen Halle in Bottendorf. Durch die momentane Situation musste man leider auf die Unterstützung der Fans verzichten. Nichtsdestotrotz wollten die HV Frauen an den Sieg in Jena anknüpfen. Alle Zeichen standen gut, denn die Mannschaft war vollzählig und hochmotiviert.

Die ersten zwei Tore erzielte Jessica Saxe. Somit stand es nach sechs Minuten 2:0 für die Damen vom HV 90 Artern. Die junge und dynamische Truppe von Stadtroda ließ sich davon jedoch nicht verunsichern und spielte mit Tempo. Beide Teams schenkten sich nichts und boten eine spannende erste Halbzeit. Bis zum 6:6 in der 18. Minute durch Lisa Rothenberg konnte man gut mithalten. Doch dann kam die TSV durch ihre schnellen Spielabläufe besser ins Spiel. In den folgenden Angriffen taten sich die Arterner schwer, durch die Abwehr der Stadtrodaer zu kommen.

Zu oft wurden Chancen liegengelassen oder Bälle leichtfertig vertändelt. Nun hieß es, die Köpfe nicht hängen zu lassen und alles zu geben. Man sammelte alle Kraft zusammen und erzielte vor der Halbzeit noch einmal zwei Tore. So ging es mit 2 Toren Rückstand bei einem Stand von 9:11 in die Halbzeitpause.

In der Pause machte Trainer Christian Stietzel seinen Frauen klare Ansagen – Aufgeben war keine Option. Doch die Frauen des HV hatten auch im zweiten Durchgang keine Chance. Zu unüberlegt und hektisch waren die Angriffe und in der Abwehr fehlten klare Absprachen. Nach langen 15 Minuten in der zweiten Halbzeit landete das erste Tor auf dem Konto der Damen, jedoch stand es zu diesem Zeitpunkt schon 10:18. Das letzte Tor erzielte C. Kleemann in den letzten Sekunden, was jedoch nichts mehr ändern konnte. Am Ende musste man sich mit 17:27 geschlagen geben.

Nun heißt es, im Training an den Fehlern zu arbeiten und stärker denn je am 01.11. gegen die SG Apolda/Großschwabhausen auf der Platte zu stehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.