Handballer Frauen Tabellenführer

Frauen – Eintracht Eisenach 23:15 (13:8)

Zur gewohnten Zeit empfingen die Damen aus Artern den Gegner aus Eisenach. Gut aufgestellt, mit dem Sieg aus Schlotheim im Nacken, freute man sich auf die Partie.

Die Frauen gaben sofort Gas und legten mit 3:0 vor. Eisenach versuchte die Abwehr auszuhebeln, dies gelang selten. Es wurde auf beiden Seiten ordentlich angepackt und aggressiv verteidigt. Eisenach verkürzte auf 5:4, Auszeit für die HV-Frauen. Dann spielten die Frauen auf und es folgte ein sehenswerter Lauf bis zum 10:4. Auch Lena Engler gelang ihr erster Treffer auf ihrer neuen Kreisposition.

Wieder versuchte Eisenach anzuknüpfen, doch es gelang nicht. Mit guter Beinarbeit und einer sicheren Abwehr landete nicht mehr viel im Netz der Arterner Damen und es ging mit 13:8 in die Halbzeitpause.

Auch in Halbzeit zwei sollte nichts mehr anbrennen. Die Frauen spielten genauso weiter und versenkten die Bälle nach guten Abwehraktionen. Über 15:9, 18:10, 21:12 bauten sie die Führung aus.

Nicht immer liefen die Angriffe rund, doch die Laufwege stimmten. An dem Timing und dem Feingefühl für den letzten, entscheidenden Pass muss noch gearbeitet werden, doch der Sieg war zu keiner Zeit in Gefahr. Insbesondere in den letzten Minuten zeigte auch Torfrau Nadine Schuchardt erneut ihr Können und untermauerte den Sieg.

Besonders positiv an diesem Spiel ist die Siebenmeterquote, denn alle 7 gegebenen Strafwürfe landeten im Netz des Gegners. So endete das Spiel 23:15.

Mit dabei: F. Linstedt, J. Saxe (4), E. Spirra (1), C. Kleemann (4), N. Schuchardt, F. Schoele (10), L. Engler (1), P. Schimpf, A. Stürtz (2), S. Streich (1)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.