Tabellenspitze erkämpft

Frauen – SG Ilmenau/Kirchheim 21:15 (8:7)

Am Samstag empfingen die Frauen vom HV 90 Artern e.V. die Gäste von der SG Ilmenau/ Kirchheim. Viel hatte man sich vorgenommen, die Bank war fast voll. Der Start ins Spiel war alles andere als gelungen. Kaum gut gespielte Angriffe, wenig Torgefahr und keine Kreativität im Angriff. Zudem erschwerten sich die Frauen durch einfache Fehlpässe den Spielaufbau. Lediglich die Abwehr stand nach kurzen Startschwierigkeiten. Die Gäste legten 1:4 vor, doch durch den starken Kampfgeist erreichten die Frauen das Unentschieden. Bis zum Halbzeitstand von 8:7 stakelten beide Teams über das Feld und boten ein eher unansehnliches Spiel.

In der Halbzeit fiel die Nervosität ab und die Frauen rauften sich zusammen, sodass man durch Konzentration und Siegeswille zurück zur alten Stärke fand. Bis auf 12:9 zogen die Frauen davon, da Lisa Rothenberg ihre Lücken erkannte und die Bälle nun im Tor versenkte. Mit mehr Druck im Angriffsspiel und einer starken Abwehrleistung aller Spielerinnen fanden die Frauen endlich ins Spiel und ließen die Gäste nicht mehr rankommen. Es wurde wieder gelaufen, gespielt und probiert. Die Trefferquote stieg wieder an. Die Frauen erkämpften sich einen Endstand von 21:15 und eroberten somit vorerst die Tabellenspitze. Jetzt heißt es Kraft tanken, Verletzungen pflegen und im nächsten Spiel am 5. März auswärts in Schlotheim ab der ersten Minute alles zu zeigen.

mit dabei: N. Schuchardt, L. Engler, J. Saxe (2), E. Spirra, L. Rothenberg (6), F. Schoele (5), P. Schimpf, A. Stürtz, A. Röhricht, M.-K. Blobner (5), C. Kleemann (1), S. Streich (2)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.