Wacker geschlagen

Großschwabhausen – Frauen 22:15 (10:7)

Am Samstag reisten unsere Frauen mit sehr gut besetzter Bank zum Auswärtsspiel nach Großschwabhausen. Kurz warm gemacht und schon ging es los. Die Jugend an die Macht, war die Devise des Spiels.

Ein sehr gelungener Start in die Partie durch gezielte Pässe, gutes Einlaufen und einer starken Torfrau brachte den HV 90 Frauen immer wieder ein Tor Vorsprung. So führte man sogar zwischenzeitlich mit 2:5. Doch ab der ca. 23. Spielminute musste man das Spiel für 2 Minuten in doppelter Unterzahl überstehen. Ab da an fehlte den Frauen auch eine Spielerin, die auf Grund einer roten Karte das Spiel vorzeitig beenden musste. Trotzdem gut verteidigt, stark gekämpft, aufgeben war heute fehl am Platz. Zur Halbzeit ging es 10:7 in die Kabine.

Im zweiten Durchgang wurde viel probiert, jede Spielerin bekam ihre Spielanteile und die Truppe stand mit einem starken Teamgeist auf dem Feld. Den Rückstand konnte man nicht wettmachen. Über 11:7, 14:9 bis hin zum 18:13 rannten wir immer den Toren hinterher.

Eines ist ganz deutlich hervorzuheben: Alle Mädels haben versucht die Inhalte aus den Trainingseinheiten umzusetzen. Mal mehr, mal weniger. Aber öfter landete der Ball im Tor und auch einfache Torerfolge konnte man verbuchen.Drei Mädels gaben in diesem Spiel ihr Debüt, zwei erzielten sogar freudestrahlend ihren ersten Treffer bei den Frauen – Glückwunsch Lena und Liska. Mit abgekämpften, aber einem recht optimistischen Gefühl beendeten wir die Partie mit 22:15.

Abschließend kann man sagen, es ist noch viel zu tun. Vor allem in der Abwehrarbeit muss mehr zusammen agiert werden, um die großen Lücken zu schließen und dem Kreis weniger Raum zu geben. Im Angriff entwickelt sich gerade eine Einheit, die sich aufeinander abstimmt und miteinander spielt. Einige Spielzüge funktionieren schon sehr gut, an den kleinen einfachen Tricks müssen wir noch feilen. Doch bei der aktuellen Trainingsbeteiligung und dem willensstarkem Teamgeist momentan werden auch da baldige Erfolge zu sehen sein. Weiter so!!!!

Weiter geht’s bereits am Sonntag zum Pokalspiel 14:30 Uhr in Artern, wo wir erneut mit einer hohen Spieleranzahl versuchen werden, alles zu geben und weiterhin mit Freude den Ball im Tor unterzubringen.

Die Damen grüßen!
Bericht wurde verfasst von Mörry

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.